Saturday Night Live nimmt die US Debatten aufs Korn

Langsam aber sicher geht es auf die Zielgerade, was die US Wahlen angeht und man wird sehen, ob ein gewisser Donald Trump am 8 November 2016 zum Nachfolger von Präsident Obama gewählt wird. Zurzeit sieht es danach aus, als ob Hillary Clinton das Rennen machen würde, was mich ehrlich gesagt nicht wundern, bei all den Fettnäpchen die Donald Trump regelmässig ausfasst. Der letzte Fauxpas war ja, dass Trump das Ergebnis nicht anerkennen möchte, sollte er verlieren. Was für ein Kasperl. Und da braucht man sich nicht wundern, dass Saturday Night Live das Thema auch aufnimmt und die beiden Kandidaten durch den Kakao zieht. Klar, dass Trump hier mehr Angriffsfläche bietet, als zb die Clinton. Donald Trump wird dabei hervorragend von Alec Baldwin portraitert und Hillary Clinton von US Komikerin Kate McKinnon.

Donald Trump vs. Hillary Clinton Third Debate Cold Open – SNL
Chris Wallace (Tom Hanks) moderates the final debate between Donald Trump (Alec Baldwin) and Hillary Clinton (Kate McKinnon).

Ungeachtet dessen wer am Ende gewinnen sollte, eine Abkehr der zurzeit extrem agressiven Auslandspolitk der US wird es wohl zurzeit nicht geben. Einmischungen überall, da werden deutsche Unternehmen schikaniert oder ein Cloudhosting Unternehmer wie Kim Dotcom zur Strecke gebracht.

Ich denke, das wird sich auch unter Hillary Clinton leider auch nicht ändern..

Schreibe einen Kommentar