Sich mal ein Rumpsteak gönnen!

Ich war die letzten Tage bzw ehrlich gesagt fast schon Wochen sehr eingedeckt mit Arbeit, worüber ich mich in diesen Zeite nicht beschweren will, aber das ging wirklich soweit, dass ich mich wirklich von Fertigsuppen, Fertiggerichten aller Art und Fast Food ernährt habe. Da war es einfach mal wieder an der Zeit, sich selbst und seinem Körper eine leckere Mahlzeit zu gönnen, auch wenn die Zubereitung ein wenig Zeit verschlingen würde. Aber gewisse Dinge müssen hier und da mal sein. Deswegen mit meinen Schatzi den Kochlöffel geschwungen und uns ein „Dry Brined Reverse Seared“ Rumpsteak gezaubert.

Wollt ihr sehen, wie gut es uns gelungen ist. Weil nicht nur geschmacklich haben wir voll ins Schwarze getroffen, auch optisch gibt unser Rumpsteak einiges her, wie ich finde!

Vielleicht sollten wir unter die Haubenköchen gehen, oder unseren eigenen Steakladen aufmachen, oder was meint ihr?

Auf jeden Fall hat uns unser selbstgemachtes Rumpsteak sehr gut gemundet und denken, dass wir das bald wiedermachen werden!

Schreibe einen Kommentar